TREE.TV 3 mit Dr. Markus Strauß

Dr. Markus Strauß hat eine bewegte berufliche Laufbahn hinter sich. Einst als begeisterter Geographiestudent gestartet, schlug er zunächst eine akademische […]

Der Beitrag TREE.TV 3 mit Dr. Markus Strauß erschien zuerst auf KenFM.de.

TREE.TV 3 mit Dr. Markus Strauß (Podcast)

Dr. Markus Strauß hat eine bewegte berufliche Laufbahn hinter sich. Einst als begeisterter Geographiestudent gestartet, schlug er zunächst eine akademische […]

Der Beitrag TREE.TV 3 mit Dr. Markus Strauß (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

STANDPUNKTE • Die Surrealität der Medien und Politik (Podcast)

Oder die Abgestumpftheit der deutschen Medienkonsumenten und Wähler. Von Jochen Mitschka. Die Medienberichterstattung ist teilweise von kafkaesker Absurdität, die Äußerungen […]

Der Beitrag STANDPUNKTE • Die Surrealität der Medien und Politik (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

STANDPUNKTE • Die Surrealität der Medien und Politik

Oder die Abgestumpftheit der deutschen Medienkonsumenten und Wähler. Von Jochen Mitschka. Die Medienberichterstattung ist teilweise von kafkaesker Absurdität, die Äußerungen […]

Der Beitrag STANDPUNKTE • Die Surrealität der Medien und Politik erschien zuerst auf KenFM.de.

Trumps totaler Wirtschaftskrieg gegen China

Am Freitag wurden nicht nur wie angedroht, die Zolltarife für chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent erhöht, sondern Trump hat den Prozess begonnen, ALLE verbleibenden Importe aus China in Höhe von 300 Milliarden Dollar mit höheren Tarifen zu bestrafen. Trump ist tatsächlich der Meinung, er kann mit dieser Bestrafung von Importen, China in die Knie zwingen, zu irgendwelchen Konzessionen nötigen und dadurch das gigantische Handelsdefizit reduzieren. KANN ER NICHT!


Trump handelt als Präsident wie wenn er noch Bauherr in New York wäre, wo er mit den Baufirmen, Lieferanten, Handwerkern und Bauarbeitern brutal und rücksichtslos jahrzehntelang umgegangen ist. Seine mafiose Geschäftspraktiken und erpresserische "friss oder stirb" Mentalität mag in der Baubranche von Manhattan Erfolg gehabt haben, aber auf internationaler Ebene mit Staaten funktioniert diese Methode nicht.

Was Trump nicht versteht, in den Beziehungen zwischen Staaten muss eine faire Win-Win-Situation ausgehandelt werden und nicht eine so wie er es gewohnt ist, er bekommen alles und die andere Seite nichts. China ist keine kleine Baufirma, die man erpressen und bestrafen kann, sondern eine grosse Wirtschaftsmacht, die mittlerweile grösser als die USA ist.

Trump meint auch wie ein kleiner Junge, der die Zusammenhänge nicht versteht, mit den Strafzöllen bestraft er China und China bezahlt die Strafe. NEIN, es sind die amerikanischen Konsumenten die höhere Preise zahlen. Wenn sie bei Walmart einkaufen, wird alles viel teurer sein. Die Inflation wird dadurch in den USA angeheizt und der US-Bürger wird mit weniger Kaufkraft bestraft.

Die meisten Konsumprodukte die man in den Läden in Amerika kauft stammen aus dem Ausland. Was wird denn noch wirklich in den USA hergestellt? Nehmen wir die Produkte von Apple, wie das iPhone, fast alle sind "Made in China". Dann alles was die Amerikaner sonst gerne an Markenprodukten kaufen, sei es TV-Geräte, Computer, Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte, Autos, Bekleidung etc. werden im Ausland produziert.

Umgekehrt, die Vereinigten Staaten bieten sehr wenig an, was die Welt haben und kaufen will. Diese Diskrepanz zwischen massiven Import und geringen Export verursacht das gigantische Handelsdefizit.

China und die anderen Exportnationen sind nicht daran schuld, sondern die amerikanischen Konzerne, die aus Profitgier die Produktion in Billiglohnländer "out-sourced" haben, und der amerikanische Konsument, der entweder Billigprodukte haben will oder qualitativ bessere Waren.

Dieser Importüberschuss hat die Inflation in den USA in den letzten Jahrzehnten künstlich auf ein Minimum reduziert. Mit der Bestrafung der Importe durch massiv höhere Zolltarife bestraft Trump die US-Bürger und nicht China und andere Länder.

Der US-Markt stellt für den gesamten weltweiten chinesischen Exportmarkt einen Anteil von nur 16 Prozent dar. Das heisst, Peking könnte sogar ohne Probleme den kompletten Verlust des US-Marktes durch andere Märkte kompensieren.

Die Weltbevölkerung besteht jetzt aus 7,6 Milliarden Menschen, China hat eine Bevölkerung von 1,4 Milliarden, die USA nur 327 Millionen. Jeder 5. Mensch auf diesem Planeten ist ein Chinese!!!

Trump überschätzt also völlig seine Verhandlungsposition, die NICHT eine der Stärke ist. Wie ich im vorhergehenden Artikel geschrieben habe, Amerika benötigt die Welt, aber die Welt nicht Amerika.

Die Amerikaner spielen ihre Wichtigkeit nur auf, weil sie arrogant und ignorant sind. Sie haben null Ahnung was ausserhalb der USA passiert, meinen, sie sind der Nabel der Welt und alles dreht sich um sie.

TUT ES NICHT!!!