Alle Beiträge von Freeman

54 Mio Amerikaner haben nicht genug zu Essen

Amerika ist pleite, am Boden, ausgemergelt und leergesaugt. Die wirklichen Plünderer die das verursacht haben sind die Bankster, die Geldelite, die Zentralbanker und ihre Spezies, die Spekulanten an der Wall Street, die vollgefressenen Maden im Speck, die Blutsauger, die Parasiten, die vom Fleiss der Arbeiterklasse und dem Mittelstand profitieren. Diese Heuschrecken haben die Nation kahlgefressen und sind Milliardäre, Multimilliardäre und Multi-Multi-Milliardäre geworden. Noch nie gab es so einen krassen Unterschied zwischen der kleinen Gruppe der Superreichen, die alles beherrschen, und der Masse der Armen in den Vereinigten Staaten, die nichts, absolut nichts zu sagen hat.


Nicht die Menschen die jetzt protestieren sind Plünderer, weil sie in Supermärkte eindringen und für wenige Dollar was mitnehmen, sondern die Oberplünderer sind die genannten Raubtierkapitalisten, die Billionen, nicht Milliarden, zig Billionen von den jeweiligen Marionetten im Weissen Haus und von den Volkszertretern im Senat und Repräsentanten- haus egal welcher Partei geschenkt bekommen oder dem Staat geraubt haben.

Wer profitiert am meisten von den Hilfsgeldern die wegen der gefakten Corona-Pandemie von den Politikern in Washington genehmigt wurden? Die Reichen und die Megakonzerne, die, die eh mehr als genug haben. Sechs Billionen Dollar an Geschenken, ja Sechstausend Milliarden Dollar wurde über Nacht von den Politikern verteilt. Das normale Volk wurde mit lächerlichen Almosen abgespiesen während Amerikas Milliardäre in den letzten Monaten um 484 Milliarden reicher wurden.

Daten von Mitte März bis Mitte Mai zeigen, dass die Wohlhabendsten des Landes von der Gesundheitskrise erheblich profitiert haben. Die fünf grössten US-Milliardäre - Jeff Bezos, Bill Gates, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Larry Ellison - sahen ihr Vermögen um insgesamt 75,5 Milliarden Dollar oder 19% wachsen. Aber das normale Volk nagt am Hungertuch und vegetiert am Existenzminimum. 

Wie ist es möglich, dass Amazon Geld bekommen hat, obwohl dieser Menschenschinder- und Ausbeuterkonzern vergangenes Jahr keine Steuern zahlte? Wie ist es überhaupt möglich, dass US-Konzerne die mit Offshore-Konstrukten keine Steuern zahlen staatliche Zuschüsse bekommen?

Am schlimmsten beim Geldverteilen und am grosszügigsten waren dabei die Demoratten, die angeblichen "Sozis", die welche von sich behaupten, auf der Seite der Unterprivilegierten und Arbeiter zu sein. Eine Lachnummer und ein Witz, denn es gibt nur eine Einheitspartei in Washington, die Korruptions- und Kriegspartei. Zur gleichen Zeit haben über 40 Millionen Amerikaner ihren Arbeitsplatz verloren und dann wundert man sich, warum es zu Protesten, Aufständen, Plünderungen und Zerstörungen in vielen Städten kommt?

Die Scharlatane unter den "Truthern" erzählen wieder euch Verschwörungsgläubigen, die Menge werde von Soros und Co. angestachelt und Trump macht es richtig. Beide stehen doch auf der selben Seite, nur in zwei Fraktionen, denn beide sind superreich und nur Marionetten, die Befehle der "Geldwechsler" ausführen, der gierigen und nimmer satten Blutsauger.

Deren gespielte Differenzen und Auseinandersetzung sind genauso ein Fake wie Wrestling- oder Boxkämpfe, wo so getan wird als wie wenn es echte Kämpfe wären. Ist doch nur Showbusiness für das naive Publikum, um von den Verbrechen der Elite abzulenken, und von ihren existenziellen Nöten. Brot und Spiele eben. Unterhaltung kommt von "unten halten", Wörter haben eine Bedeutung.

Wenn man seinen Job verloren hat, einem das Geld ausgeht und die Ersparnisse in die roten Zahlen laufen. Wenn man mit seiner Miete oder Hypothek im Rückstand ist und Schwierigkeiten hat, alle seine Rechnungen zu bezahlen. Wenn man das Kleingeld sammeln muss, um in den Lebensmittelladen zu gehen und Lebensmittel für seine Familie oder Benzin für das Auto zu kaufen, damit man überhaupt zum Laden kommt, wenn man in Ketten liegt und nicht frei ist, dann ist es Zeit endlich aufzustehen und zu rebellieren. Dann muss man aufhören zu funktionieren, brav zu folgen und zu gehorchen.


Seit wann arbeiten Politiker für das Volk und sind an dessen Wohlergehen interessiert? Das war noch nie so. Es geht für sie nur um Macht, Privilegien und Taschenfüllen. Wieso ist es sonst möglich, dass eine Rekordzahl von Amerikanern in diesem Jahr mit Hunger konfrontiert sind, da die durch den Lockdown verursachten katastrophalen wirtschaftlichen Auswirkungen voraussichtlich dazu führen werden, dass Dutzende Millionen Menschen nicht in der Lage sein werden, genügend Lebensmittel für die Ernährung ihrer Familien zu kaufen.

Jeder der bis Drei zählen kann konnte doch vorhersehen, ein Lockdown der ganzen Gesellschaft und Stilllegen der Wirtschaft wird einen gigantischen Schaden anrichten, Betriebe pleitegehen lassen, sehr hohe Arbeitslosigkeit verursachen und zu einer noch nie gesehenen Rezession führen. Wie bescheuert muss man sein, um wegen einer "Lebensrettung" von einigen wenigen durch das Einsperren der ganzen Bevölkerung dafür Millionen in die Armut treibt und hungern lässt?

Landesweit ist die Nachfrage nach Hilfe von Tafeln und Speisungen rapide in die Höhe geschnellt, seit dem die Politiker die Wirtschaft zum Stillstand gezwungen haben, was nach den neuesten Zahlen zu mehr als 40 Millionen neuen Arbeitslosengeldanträgen geführt hat.

Infolgedessen könnte in diesem Jahr schätzungsweise jedes vierte Kind, d.h. das Äquivalent von 18 Millionen Minderjährigen, Nahrungsmittelhilfe benötigen - ein Anstieg um 63% im Vergleich zu 2018.

Insgesamt könnten etwa 54 Millionen Menschen in den USA ohne Hilfe von Lebensmittelausgaben, Lebensmittelmarken und anderen Hilfsmitteln hungern, so eine Analyse von Feeding America, dem nationalen Netzwerk der Tafelorganisationen.

Amerikas Ernährungsunsicherheitskrise war schon vor der Covid-19-Pandemie schlimm, als mindestens 37 Millionen Menschen in Haushalten lebten, die nicht über genügend Geldmittel verfügten, um den ständigen Zugang zu ausreichender Nahrung für ein aktives, gesundes Leben zu gewährleisten.

Die Arbeitslosigkeit oder Unterbeschäftigung könnte jahrelang andauern, was bedeutet, dass Millionen von Amerikanern mittel- und langfristig wahrscheinlich Hilfe bei Nahrungsmitteln, Versorgungseinrichtungen und Mieten auf Dauer benötigen werden.

Im Bezirk Los Angeles werden in diesem Jahr voraussichtlich 1,68 Millionen Menschen in Ernährungsunsicherheit leben - die höchste Zahl im ganzen Land. Es ist mit 10 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Bezirk der USA, in dem die Arbeitslosigkeit auf 20,3% gestiegen ist - fünf Prozentpunkte höher als im Bundesstaatsdurchschnitt - und in dem sich die Anträge auf Lebensmittelmarken im Vergleich zum letzten Jahr fast verdreifacht haben.

"Wenn die Zahlen so bleiben, können die Tafeln das nicht verkraften, das übersteigt unsere Möglichkeiten, es wird viel davon abhängen, wie lange die Hilfe der Regierung anhält", sagte Michael Flood, Präsident der Los Angeles Food Bank, die seit Beginn der Pandemie 80% mehr Lebensmittel verteilt hat.

Susan King, Präsidentin von Feeding Northeast Florida, stimmt dem zu: "Am meisten mache ich mir Sorgen, wenn sich der Staub gelegt hat, wenn die Hilfe des Bundes und der Bundesstaaten vorbei ist, aber die Schlange der Menschen, die auf Nahrung warten, immer noch lang ist".

King fügte hinzu: "Dies ist ein Marathon, wir können nicht beschönigen, wie beängstigend es ist; es hält mich nachts absolut wach."

Das folgende Video zeigt eine Luftaufnahme der kilometerlangen Autoschlange, die sich vor einer Lebensmittelausgabe gebildet hat:



Was ist das überhaupt für ein bankrottes, moralisch verwerfliches und kaputtes System, wo es Oligarchen einerseits gibt, die auf einem immensen Berg an zusammen gestohlenen Vermögen sitzen, meinen sie sind deshalb Götter, wie Bill Gates der Impf-Gott, und auf der anderen Seite es 54 Millionen Menschen gibt, die ohne einer gratis Lebensmittelverteilung hungern?

Was ist das für ein absurdes System, wo die Menschen keine Arbeit haben, viele Klein- und Mittelbetriebe stillstehen oder Konkurs angemeldet haben, die Rezession volle fahrt hat, aber die Börsenkurse steigen? Die manipulierten Märkte spiegeln überhaupt nicht die Realität wieder. Aber das offizielle Amerika lobt sich und zeigt immer mit dem Finger als Moralprediger auf andere Länder und mischt sich überall ein.

Trump spielt ständig den Grosskotz und selbstverliebten Angeber, wie toll doch Amerika unter seiner ersten Amtszeit dastehe. Nichts könnte entfernter von der Wahrheit sein. Der einzige der bisher von seiner Politik profitiert hat ist das riesige und gefrässige Monster des Militärisch-Industriellen-Rüstungs-Kriegs-Sicherheits- und Finanzkomplex, dem alle dienen. Dafür gibt es unbegrenzte Geldmittel durch eine astronomische Schuldenwirtschaft, was die wirkliche Plünderung des Staates darstellt!!!

------------

In Deutschland ist es nicht viel anders, wie dieser Bericht zeigt: "Mittelstand zerstört, Arbeitsplätze weg – wie überstehen wir die Krise?"

Autopsie bestätigt, George Floyd wurde ermordet

George Floyd ist am Montag den 25. Mai auf einer Strasse von Minneapolis am Boden liegend gestorben, weil drei Polizisten mit ihrem Gewicht auf seinem Körper Druck ausübten wodurch er nicht atmen konnte und der Polizist Derek Chauvin ihn mit seinem Knie die Halsschlagader abklemmte, wie eine unabhängige, von seiner Familie angeordnete Autopsie bestätigt hat.

Der Polizist Derek Chauvin mit seinem Knie auf dem Hals von George Floyd, der verzweifelt um sein Leben rang und rief, "ich kann nicht atmen!"

"Anhaltender Druck auf der rechten Seite von Mr. Floyds Halsschlagader behinderte den Blutfluss zum Gehirn, und das Gewicht auf seinem Rücken behinderte seine Fähigkeit zu atmen", sagte ein Anwalt von Floyds Familie in einer Erklärung heute Montag den 1. Juni, nachdem der Autopsiebericht veröffentlicht worden war.

"Die unabhängigen Prüfer stellten fest, dass dasigens Gewicht auf dem Rücken, die Handschellen und die Positionierung dazu beitrugen, weil sie die Funktionsfähigkeit von Mr. Floyds Zwerchfell beeinträchtigten", fuhr er fort.

"Für George Floyd war der Krankenwagen sein Leichenwagen", fuhr der Anwalt in seiner Erklärung fort. "Es steht ausser Frage, dass er ohne den Druck, den der entlassene Beamte Derek Chauvin auf seinen Hals ausübte, und ohne die Belastung seines Körpers durch zwei weitere auf ihm kniende Beamte heute noch am Leben wäre."


Am vergangenen Freitag wurde Derek Chauvin wegen Mordes dritten Grades und Totschlags zweiten Grades angeklagt. Er wurde in ein Hochsicherheitsgefängnis in Minnesota verlegt, nachdem er Berichten zufolge im Ramsey County Jail, wo er zuerst eingebuchtet wurde, unter Selbstmordbeobachtung stand.

Floyds offensichtlicher Mord schockierte die Nation, da ein Video die letzten quälenden acht Minuten seines Lebens zeigt, was Proteste und Unruhen in den ganzen USA auslöste. Fast eine Woche später eskalierten die Proteste in landesweite Anarchie, Plünderungen und Brandstiftung. Siehe "Ein Flächenbrand entwickelt sich in Amerika".

Auch an der Ostküste muss die Situation schlimm sein, denn heute hat der Gouverneur des Bundesstaates New York Andrew Cuomo am Nachmittag verkündet, dass er in New York City ab Montagabend 23:00 bis 5 Uhr morgens eine Ausgangssperre verhängen werde. Bürgermeister Bill de Blasio verkündete die Nachricht, nachdem er  die Notmassnahme mit Cuomo besprochen hatte.



Die Ironie dabei, die Tochter des Bürgermeisters, Chiara De Blasio (25), ist bei einer Protestkundgebung wegen der Ermordung von George Floyd in New York City am Samstag verhaftet worden.


Sie gehörte zu den 345 Demonstranten, die am Samstagabend um 22:30 Uhr wegen unrechtmässiger Versammlung festgenommen wurden, und weil sie auf Anordnung der Polizei sich weigerten, die Strasse zu verlassen.

Ein Flächenbrand entwickelt sich in Amerika

Wie ich vergangene Woche bei meinem ersten Bericht darüber vermutete habe, haben sich die Proteste wegen der Tötung von George Floyd durch den Polizisten Derek Chauvin in Minneapolis zu einem Flächenbrand über ganz Amerika ausgebreitet. In Dutzenden von US-Grossstädten kam es am Samstagabend zu einer Nacht weit verbreiteter sozialer Unruhen. Es kam zu gewalttätigen Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Polizei, Polizeifahrzeuge und Regierungsgebäude wurden in Brand gesteckt, Geschäfte wurden geplündert und angezündet. Ein Opfer der Plünderung war ein Supermarkt von Target Minneapolis und deshalb hat der Konzern beschlossen, 175 Läden in 13 Bundesstaaten zu schliessen.


Was als überwiegend friedliche Proteste in Minneapolis am Dienstag den 26. Mai begann, geriet schnell ausser Kontrolle und entwickelte sich zu einigen der schlimmsten sozialen Unruhen, die dieser Bezirk je gesehen hat. Am Mittwochabend den 27. Mai breiteten sich die friedlichen Demonstrationen auf andere grosse US-Metropolen aus, mit Gewalt auf den Strassen hauptsächlich gegen die Polizei, wobei Fahrzeuge beschädigt und angezündet und Polizisten angegriffen und entwaffnet wurden.

Innerhalb weniger Stunden sah es Vielerorts aus wie in einem Kriegsgebiet. Sogar in das Weisse Haus hat man versucht einzudringen und anzugreifen, es war sogar eine Explosion zu hören. Auch das Gebäude des Nachrichtensenders CNN in Atlanta wurde angegriffen.

Die folgende Karte zeigt alle Städte die brennen:


Das Land implodiert im Moment, die Wirtschaft ist wegen dem Corona-Lockdown wie von mir prognostiziert zusammengebrochen, denn 40 Millionen sind arbeitslos. Ausserdem ist das Land tief gespalten.



Floyds Tod war lediglich ein Auslöser für die sozialen Unruhen, denn es ist klar, dass die Armen und überhaupt die Arbeiterklasse Amerikas das schlimmste Wohlstandsgefälle der modernen Geschichte erleben.

Sie sind wütend und pleite in der von Trump behaupteten Lüge der "grossartigsten Wirtschaft aller Zeiten", wo Millionen von "working homeless" auf den Strassen hausen.

Ihre einzige Hoffnung gehört zu werden sind Unruhen zu verursachen.

Trump hat wie seine ganzen Vorgänger nur seinen Spezis an der Wall Street und der Rüstungsindustrie mit Milliarden an Staatsgeldern und Steuergeschenken geholfen.

Seine weltweiten Handelskriege als Rundumschlag gegen Freund und Feind haben Amerika sehr geschadet, denn damit kamen keine Arbeitsplätze in die USA zurück und die Exporte wurden weniger und die Importe teurer.

Die meisten Amerikaner haben es satt und ihre Hoffnung in Trump als Vollzieher des "Make America Great Again" ist bitter enttäuscht worden.

Die Unruhen in Ferguson (2014) und Baltimore (2015) waren nur die Vorspeisen der heutigen sozialen Unruhen, das Fünf-Gänge-Menü steht noch aus, aber es könnte das Servieren des ersten Ganges sein.


Infolge des Chaos beginnt der nächste Shutdown, diesmal nicht aus virenbedingten Gründen, da in zwei Dutzend Städten Ausgangssperren verhängt wurden und die Nationalgarde an diesem Wochenende in 12 Bundesstaaten und im District of Columbia aktiviert wurde.

Die politische Reaktion auf bundesstaatlicher und bundesstaatlicher Ebene legt nahe, dass die nächste Karte, die die Regierung ausspielen könnte, das Kriegsrecht oder eine Variante davon ist.

Trump hat nach Rücksprache mit dem Pentagon das Militär aufgefordert, innerhalb von vier Stunden einsatzbereit zu sein. Offensichtlich ist seine Lösung für die Frustration, mit massiver Gewalt die Unruhen zu stoppen.  



Die Polizei geht immer brutaler gegen die Menschen vor, wie das folgende Video zeigt, was noch mehr Gewalt auslösen könnte:




Plexiglasglocken für Restaurantgäste in der Corona-Diktatur

Plexiglasglocken könnten die verzweifelte Rettung des zusammen- brechenden Gaststättengewerbes sein, wird gehofft, da fast die Hälfte der Speiselokale aufgrund der befohlenen Abstandregeln und ausbleibenden Kunden gar nicht mehr aufmachen, wieder geschlossen werden und pleite gehen.


Restaurantbetreiber suchen verzweifelt nach innovativen Lösungen, damit die Forderungen der Behörden betreffend "Ansteckungs- vermeidung" erfüllt werden und sich die Gäste vor dem Virus "sicher" fühlen, während der Lockdown gelockert wird.


Ein französischer Designer namens Christophe Gernigon hat Plexiglasglocken erfunden, die unter dem Namen Plex'Eat von der Decke hängen, den Oberkörper eines Gastes einschliessen, während dieser zu Mittag oder zu Abend isst, und so für soziale Distanzierung und eine Verringerung der Virusübertragung innerhalb der Einrichtung sorgen.


"Ich wollte es glamouröser und schöner machen", sagte Gernigon gegenüber Reuters. Er sagte, dass die Essglocken in Kürze in Produktion gehen würden, und fügte hinzu, dass das Interesse von Restaurant- betreibern in Frankreich, Belgien, Kanada, Japan und Argentinien bereits sehr gross sei.

Sehr gemütlich, durchdacht und praxisgerecht sind diese Glocken nicht. Wie will man sich damit unterhalten? Deswegen geht man doch Essen, um mit einer oder mehreren Personen zu reden, während man isst.

Muss man sich anschreien, damit die Stimme zwei Glocken durchdringt? Dann der Hall der eigenen Stimme in der Glocke. Romantik und Intimität mit dem Gegenüber ist damit ausgeschlossen.

Wie will man sich etwas einschänken oder wie die Bedienung servieren? Diese Glocke verhindert doch alles. Dann muss die Innenseite für jeden Gast desinfiziert werden.

Die Glocken hängen fix von der Decke, was eine Verschiebung und neues Arrangement der Tische und Stühle ausschliesst. Von den Kosten für die Investition gar nicht zu sprechen.

Völlig irre diese Idee, genauso irre wie die Politiker und Behörden, welche die Lügen über eine Fake-Pandemie von sich gegeben haben, den tödlichen Lockdown für die Wirtschaft verhängten und den Wirten die Auflagen machen.

Ich werde mich sicher nie unter so einer Glocke setzen und beim Geruch des Desinfektionsmittel etwas essen und trinken. Die haben doch einen Vogel, wenn sie meinen, Gäste werden das akzeptieren.

Wenn das die Zukunft des Auswärtsessen ist, hat das Auswärtsessen und die Gastronomie keine Zukunft!!!

Maske oder Nicht-Maske, das ist hier die Frage

Die Welt hat sich in zwei Lager geteilt. Die welche eine Maske tragen und die welche nicht. Es sagt viel darüber aus, wer man ist und auf welcher Seite man steht. Wenn man keine Maske trägt, gilt man als gefühlloser Rohling, dem es egal ist, ob man seine Keime verbreitet und Oma tötet. Wenn man eine Maske trägt, wird man als ängstliches Schaf angesehen, als jemand, der die Corona-Diktatur willenlos akzeptiert.

Das macht Sinn, Maskenpflicht beim Sex

Ich benutze das berühmte Zitat aus der Tragödie "Hamlet, Prinz von Dänemark" von William Shakespeare "sein oder nicht sein" in abgewandelter Form in der Überschrift, weil der Protagonist Hamlet mit diesem Satz einen Monolog führt und nicht weiss ober er entschlossen handeln soll oder nicht, da er Angst vor dem Tod hat. Er ist hin und her gerissen und bringt es mit dieser Frage zum Ausdruck. Ist man ein Held oder ein Feigling?

In meinem Artikel "Schweden - Eine Maske zu tragen bringt nichts" habe ich aufgezeigt, das Tragen einer Maske schützt Menschen nicht davor, sich mit Covid-19 anzustecken. Wir werden so oder so alle mit dem Virus infiziert und unser Körper muss damit klar kommen. Bei 96 Prozent der Menschen passiert gar nichts, es werden Antikörper gebildet und man ist dann immun. Ist auch so mit der saisonalen Grippe jedes Jahr.

Die welche ein schwaches Immunsystem haben bekommen die typischen Grippe-Symptome und erholen sich nach einer Woche zu Hause. Nur ganz wenige der Erkrankten benötigen medizinische Hilfe und wiederum nur eine geringe Zahl derer sterben daran, wie die letzten drei Monate zeigen, im Durchschnitt 80-Jährige mit Vorerkrankungen. Sie wären wahrscheinlich statt an Covid-19 bei der nächsten Grippewelle gestorben.

Aber ich kenne sogar einen Fall, wobei eine 93-Jährige Frau den Corona-Virus abbekommen hat, etwas Fieber, Husten und Gliederschmerzen hatte, bettlägrig war, sich aber weigerte ins Spital zu gehen und Daheim geblieben ist. Durch Einnahme der üblichen Hausmittel (Holunderblütentee mit Honig, Hühnersuppe, Dampfinhalation und Wadenwickel etc.) wie gegen Grippe war sie nach 10 Tagen wieder auf den Beinen.

Ich persönlich trage keine Maske und mache damit ein Statement gegenüber meiner Umwelt. Denn das Tragen einer Maske in der Covid-Situation tut meiner Meinung nach nur einer LÜGE Legitimität verleihen. Weil es handelt sich um eine bewusst herbeigeführte Hysterie, um die Menschen in Panik und Angst zu versetzen, damit sie glauben, sie werden sterben und nur "Big Brother" wird sie davor schützen.

Deshalb, auf Demonstrationen zu gehen, um gegen die Corona-Diktatur zu protestieren, aber dabei eine Maske zu tragen, ist der totale Widerspruch und man ist unglaubwürdig.


Wie ich im meinem erwähnten Artikel aufgezeigt habe, glauben "die da oben" selber nicht an die Lügen die sie erzählen, denn immer wieder werden sie dabei erwischt, wie sie die Quarantäne, die Abstandsregeln und die Maskentragepflicht verletzen. Sie verarschen uns und gehen vor wie sie immer vorgehen, "macht was wir sagen und nicht was wir selber tun".

Wenn Du ANGST hast, dann denkst Du nicht für dich selber sondern lässt andere für dich denken. Du folgst nur den Befehlen der Corona-Diktatoren, die man dir auferlegt hat. Wenn du dieser Diktatur nicht entgegentreten willst, dann verstehe ich das, aber es zeigt, du bist schwach und knickst ein, wenn dein Job und dein Zuhause auf dem Spiel stehen.

Damit rechnen die Regime, dass die meisten aus Angst um ihre Existenz gehorchen und machen was man ihnen sagt. Ausserdem will man ja nicht ein Aussenseiter sein, gell? Immer schön der Schafherde folgen und ja nicht auffallen. Ich habe festgestellt, besonders Frauen tragen Masken, weil sie von Natur aus Konformisten und keine Individualisten sind. "Was die anderen wohl denken" steuert sie.

Interessant ist wieder das Verhalten der Feministen. Wenn es um die Abtreibung geht dann bestehen sie auf das Argument, es wäre ihr Körper und der Staat hätte kein Recht Abtreibungen zu verbieten. Wenn es aber um die Corona-Diktatur geht, dann sind sie mit den Verboten des Staates und Eingriff auf ihren Körper mit einer Impfpflicht voll einverstanden.

Es ist sowieso lächerlich, wie wenn selbstgebastelte Stoffmasken oder die Einwegmasken aus den Geschäften wirklich die Verbreitung von Viren verhindert. Ist doch nur eine Alibiübung und eine Show. Wirklich schützen tun nur die teuren professionellen Masken mit Brille und zusätzlichen transparenten Plastikvisier, welches das ganze Gesicht abdeckt.


Negativ dazu kommt, Masken sind Virenfänger und man atmet ständig sein CO2 wieder ein.

Ich kann nur sagen, glaubt nicht an die Lüge. Unterstützt die Lüge nicht, denn wenn ihr sie unterstützt, macht ihr euch selber zum Lügner. Und wenn irgendwie möglich, gehorcht nicht der Lüge, denn sie ist so offensichtlich voller Widerspruch. Beispiel, wenn ein Geschäft oder lokal Maskenpflicht hat, dann boykottiert es. Ausserdem soll es gar nicht öffnen, wenn es der Ansteckungslüge glaubt.

Dann habe ich logische Fragen zur Maskentragepflicht:

- Wenn Masken eine Ansteckung verhindern, warum gibt es dann die Pflicht Abstand zu halten?

- Wenn Abstandhalten Ansteckungen verhindert, warum gibt es Maskentragepflicht?

- Wenn Masken und Abstand funktionieren, warum sind immer noch so viele Begegnungsorte geschlossen und das soziale Leben immer noch stark eingeschränkt?

Masken haben absolut keinen Wert bei der Verhinderung von Covid-19. Das Tragen von Masken ist jetzt eine politische Aussage geworden. Politiker, die sich auf diesen Schwindel eingelassen haben, wollen Masken als eine anhaltende Unterstützung für sich sehen. Sie wissen, dass sie mit dem Lockdown die Wirtschaft zerstört haben und das deswegen ihre politische Karriere Gefahr läuft, bei der nächsten Wahl endgültig zu enden.

Die gute Nachricht, die meine Aussagen bestätigen, Finnland hat am 14. Mai seine Schulen wieder geöffnet. In den zwei Woche seitdem ist die Infektionsrate nicht gestiegen. Jetzt kommen die Finnen und auch die Norweger drauf, den Schulbetrieb für fast drei Monate stillzulegen und den Kindern damit keine Ausbildung zu geben war gar nicht notwendig.

USA – Gewaltsame Proteste wegen Tötung eines Schwarzen durch die Polizei

Am 25. Mai starb der Schwarze George Floyd (46) auf der Strasse in Minneapolis nachdem der weisse Polizist Derek Chauvin (44) mehr als sieben Minuten lang auf Floyds Hals gekniet und drei andere Polizisten ihn auf den Boden drückten. Er erstickte dabei. Über 15 Mal hat Floyd den Polizisten gesagt, er kann nicht atmen und er bekomme keine Luft. Passanten riefen immer wieder den Polizisten zu, sie sollen von im ablassen, damit er atmen kann. Sie verlangten von den Beamten, sie sollen seinen Puls überprüfen, da er kein Lebenszeichen mehr von sich gab.

Derek Chauvin der Floyd mit seinem Knie auf dem Hals erstickte, war der Schütze bei drei Schiessereien, an denen Beamte beteiligt waren, von denen eine tödlich endete

Als endlich die Sanitäter kamen haben sie seinen leblosen Körper auf eine Trage gelegt und abtransportiert. Im Spital wurde sein Tod festgestellt. Der Vorfall wurde von mehreren Umstehenden auf Handy-Video aufgezeichnet und die Aufzeichnungen auf Social-Media-Plattformen weit verbreitet. Die vier beteiligte Polizeibeamte wurden am nächsten Tag entlassen.

Wegen dem unnötigen Tod von George Floyd ist die schwarze Bevölkerung in Amerika in Aufruhr und es finden gewaltsame Proteste gegen die Polizei in Minneapolis statt, aber auch in anderen Städten der USA. Zu Plünderungen ist es auch gekommen. Viele Politiker haben die Tötung verurteilt, einschliesslich Trump. Das FBI soll den Fall untersuchen.

Die vier Polizisten wurden deshalb gerufen, weil ein Ladenbesitzer behauptete, Floyd hätte mit einer gefälschten 20 Dollarnote bezahlt. Bei seiner Festnahme zeigte er keinerlei Widerstand, wie Aufnahmen von Überwachungskameras beweisen. Als sie ihn in ein Polizeifahrzeug setzen wollten, kam er zu Boden und der Polizist Chauvin drückte sein Knie auf den Hals von Floyd bis er starb.



Völlig aufgebracht wegen der Tötung eines Schwarzen durch die Polizei kam es zu gewaltsamen Protesten der Bewohner von Minneapolis:



Es kann sein, dass die Stimmung auch wegen dem Corona-Lockdown und der sehr hohen Arbeitslosigkeit in den USA in dieser aufgeheizten Situation zu Plünderungen führt:

New York Times listet ermordeten 27-Jährigen als Corona-Toten auf

Eigentlich habe ich es völlig satt, alles was die sogenannten Profimedien berichten auf Wahrheit zu überprüfen und dabei vieles als falsch herausfinde oder völlig verdreht. Mein Konsum der Medien läuft dabei nach dem Motto "Feindbeobachtung. Hier wieder ein Beispiel aus der "seriösesten" Zeitung aller Zeitungen, die New York Times.

Am vergangenen Sonntag hat das Blatt auf der Frontseite etwas einmaliges gemacht. Keinen Artikel und keine Bilder, sondern die Namen von 1'000 Menschen, die angeblich am Covid-19-Virus gestorben sind, zum Gedenken an das baldige Erreichen von 100'000 Sterbefälle in den USA.

Die pathetische Überschrift in Grossbuchstaben lautet:

"US-TOTE NAHE 100'000, EIN UNKALKULIERBARER VERLUST"

"Es waren nicht einfach Namen auf einer Liste. Sie waren wir", so die Unterüberschrift.

"Während sich die USA einem düsteren Meilenstein des Ausbruchs nähern, sammelte die New York Times die Namen der Toten und die Erinnerungen an ihr Leben aus Nachrufen im ganzen Land", so der Aufmacher.


Ich hab dann angefangen die Liste der Namen und das Alter zu studieren:

- Angeline Michalopulos, 92
- Lila Fenwick, 87
- Romi Cohn, 91
- Patricia H. Thatcher, 79
- Philip Kahn, 100

Die meisten sehr alte Menschen. Beim 6. Namen in der Liste ist mir das junge Alter aufgefallen. Was, dachte ich, mit nur 27 Jahren am Coronavirus gestorben?

Der Namen lautet Jordan Driver Haynes aus Cedar Rapids, Iowa, und die Times beschreibt ihn als "grosszügigen jungen Mann mit einem entzückenden Grinsen".

Seinen Todeskampf mit dem Virus hat mich interessiert, also habe ich mehr über ihn recherchiert. Ich habe nicht schlecht gestaunt als ich herausfand, der junge Mann ist nicht an Covid-19 gestorben sondern er wurde ERMORDET in seinem Fahrzeug im Wald gefunden!!!

Auf der Nachrichtenseite des lokalen TV-Senders KWWL von Cedar Rapids vom 12. März 2020 steht:

"Die Polizei von Cedar Rapids ermittelt, nachdem sie am Donnerstagmorgen nach einem Unfall auf der I-380 eine Leiche in einem Auto gefunden hat. Beamte und Feuerwehrmänner wurden um 9:41 Uhr zu einem möglichen Fahrzeugunfall in einem Waldgebiet an der Interstate 380 nördlich der 76th Avenue entsandt.

Die Sanitäter fanden in dem Fahrzeug die Leiche eines Mannes, der vermutlich etwa 25 bis 30 Jahre alt war

UPDATE 1: Die Polizei von Cedar Rapids hat das in einem Fahrzeug auf der I-380 gefundene Opfer als den 27-jährigen Jordan Haynes identifiziert. Die Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen.

UPDATE 2: Eine Autopsie hat den Tod von Jordan Haynes als Mord eingestuft.
"


Die New York Times, die mit den meisten Pulitzer-Preisen (117) ausgezeichnete Zeitung, die einflussreichste und meist gelesene der Vereinigten Staaten, angeblich auch mit 30 Millionen Homepage-Besuche monatlich, hat das Opfer eines Gewaltverbrechens als "tragisches" Corona-Opfer in ihrer Todesliste aufgeführt.

Ich hab dann gar nicht mehr die Liste weiter gelesen, denn wenn man so einen krassen Fehler als hochbezahlte Profijournalisten macht, dann ist jede Glaubwürdigkeit verloren. Wer weiss wie viele Namen sonst mit falscher Todesursache darin stehen?

Ich kann mir nämlich vorstellen, wie die Redaktion hier vorgegangen ist, um die Namen für ihre Todesliste zu finden. Sie haben ganz einfach Nachrufe im Internet gesucht, die das Stichwort Covid-19 beinhalten.

In Haynes Nachruf war das Stichwort enthalten, aber in einem anderen Zusammenhang. Seine Beerdigung habe sich wegen Covid-19 verschoben, kein Wort davon, er wäre ein Virus-Opfer gewesen.


Jordan Driver Haynes, 27, aus Cedar Rapids, starb am Donnerstag, 12. März 2020. Aufgrund der COVID-19-Pandemie werden private Familienfeiern bei Stewart Baxter Funeral & Memorial Services in Cedar Rapids abgehalten. Beerdigung: Linwood-Friedhof in Cedar Rapids. Eine öffentliche Feier des Lebens wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.



Wie die Profis der Times so schludrig arbeiten und so einen Fehler machen können, ist unmöglich, aber die tägliche Praxis bei den meisten Main-Stream-Medien geworden. Deshalb, zweifelt alles an was sie berichten, besonders was sie über die Corona-Pandemie erzählen, denn dabei geht es nur um einseitige Angstmacherei und Propaganda, und nicht um korrekte Berichterstattung. Ein kritisches Hinterfragen des Lockdowns und der Einschränkung der Grundrechte schon mal gar nicht!!!

PS: 1957 und 1958 sind weltweit an der Asiatische Grippe (H2N2) bis zu 2 Millionen Menschen gestorben und in den USA laut CDC 116'000. Damals war aber die Weltbevölkerung und die der USA nur etwas mehr als die Hälfte von heute, also muss man um zu vergleichen verdoppeln. Die Hongkong-Grippe brach 1969 aus mit ähnlichen Sterbezahlen, 2 Mio weltweit und 100'000 in den USA. In beiden Fällen wurde nicht so ein hysterisches Paniktheater gemacht und ganze Länder stillgelegt wie heute. Auch die Medien haben nüchtern berichtet und die New York Times hat keine emotionale Todesliste wie ein Boulevard-Blatt auf der ersten Seite gebracht.

Bitte versteht doch, es geht heute überhaupt nicht um den Schutz unserer Gesundheit sondern sie haben etwas ganz finsteres damit vor.

Italien sagt, 96% der Virustodesfälle sind auf andere Krankheiten zurückzuführen

Jetzt wird das offiziell aus Italien bestätigt, was ich schon von Anfang an geschrieben habe, die Zahl der Sterbefälle wegen Covis-19 sind völlig falsch, denn es wurden alle Toten gezählt, egal an was sie gestorben sind. Das fatale an dieser undifferenzierten Falschmeldung ist, sie wurde weltweit und besonders in Europa als Grundlage für den Shutdown genommen. Ein riesen FEHLALARM!!!

Nahezu 96% der Virustodesfälle des Landes wiesen medizinische Vorerkrankungen auf, wie Daten des italienischen Gesundheitsinstituts ISS zeigen. Das ISS, das eine Reihe von Studien über den Ausbruch einschliesslich eines ausführlichen Wochenberichts veröffentlicht, bestätigt einen Trend, der seit Beginn des Notfalls zu beobachten war: Das Durchschnittsalter der Italiener, die an dem Virus gestorben sind, liegt bei etwa 80 Jahren.

"Die jüngsten Zahlen zeigen, dass neue Fälle und Todesfälle ein gemeinsames Profil haben: meist ältere Menschen mit Vorerkrankungen", sagte ISS-Chef Silvio Brusaferro am Freitag auf einer Pressekonferenz.

Nur 1,1% der Todesfälle waren unter 50 Jahre alt und fast die Hälfte der neuen Fälle im Mai wurden in Pflegeheimen registriert. Dem Bericht zufolge hatten mehr als 68% Bluthochdruck, etwa 30% hatten Diabetes und 28% litten an einer Herzerkrankung.

Dazu kommt, dass besonders in Norditalien wegen der krassen Luftverschmutzung die meisten Menschen sowieso an Atemproblemen leiden und kronisch Lungenkrank sind. Bereits geschwächt sterben sie eher an einer Lungenembolie.

Die folgende offizielle Grafik zeigt, von den gemeldeten Corona-Toten hatten 59,5% drei oder mehr Krankheiten, 21,4% zwei Vorerkrankungen, 15,0% eine Krankheit und nur 4,1% sind an Covid-19 gestorben, 96% NICHT!!!


Es ist doch logisch, wer ein oder mehrere Vorerkrankungen hat und auch wegen dem Alter bereits geschwächt ist, trifft eine Vireninfektion um so härter, stirbt eher. Jedes Jahr sterben Hunderttausende während der saisonalen Grippe und es wird kein Aufsehen deswegen gemacht, keine ganzen Länder unter Quarantäne gestellt.

Wie oft hat man mir von Lesern hier "aber guck doch nach Italien" auf Brot geschmiert, wenn ich die Todesfälle relativierte und gesagt habe, die diktierten Einschränkungen des Lebens sind überflüssig, nur die Gefährdeten alten Menschen müssen beschützt werden, und die ganze Bevölkerung einzusperren und die Betriebe zu schliessen ist eine sehr schädliche Überreaktion.

Die Medien sind dabei die schlimmsten Übeltäter, Panikmacher und Melder von Zahlen die in keiner Weise hinterfragt werden. Auch andere Meinungen von Ärzten werden von den sogenannten Journalisten nicht zugelassen und alle Kritiker als Verschwörungsspinner diffamiert.

Wie ich als erster darauf hingewiesen habe, die offiziellen Zahlen des Bundesamt für Statistik (BFS) zeigen: "Schweiz - Weniger Todesfälle 2020 als 2015". Die prognostizierte hohe Sterberate fand gar nicht statt, mit der das Regime in Bern ihr Einsperren und Stilllegen begründet.

Es ist eine Schande und ein Skandal, wie die Medien eine Corona-Diktatur mit illegalem Notrecht befürworten und die Einschränkung der Grundrechte unterstützen, was auf völlig falschen Fakten beruht.

Mit ihrer Corona-Berichterstattung haben sie endgültig jede Achtung und Glaubwürdigkeit verloren und man muss sie generell mit Missachtung und Boykott strafen, bis sie entweder ihren Job richtig machen oder pleite gehen.

Wann kapieren die Leute endlich, auch die Infektionszahlen die täglich gemeldeten werden und steigen sagen nichts über eine Gefahr aus, denn wir werden alle mit Covid-19 infiziert sein, was aber bei 99% keinerlei Krankheitssymptome verursacht. Genauso wie wir jedes Jahr den aktuellen Grippevirus abbekommen. Die meisten von uns merken nichts und einige die ein schwaches Immunsystem haben erkranken daran.

Jedenfalls ist mit diesen neuesten offiziellen Zahlen die "Italien-Ausrede" vom Tisch, denn die haben gar nicht richtig unterschieden und gezählt, ob mit oder am Coronavirus gestorben und ob mit Vorerkrankungen oder ohne. Deshalb, der ganze Lockdown, die Abstandsregeln und die Maskenpflicht muss SOFORT aufgehoben werden!!!

----------

Apple und Google installieren Covid-19-Tracing automatisch auf dein Smartphone

Google und Apple haben ihr Coronavirus-Kontaktverfolgungssystem auf Smartphones auf der ganzen Welt installiert, ohne die Eigentümer der Telefone zu fragen. Dies gibt "Gesundheitsbehörden die Möglichkeit, Anwendungen zur Kontaktverfolgung auf der Grundlage der Technologie der Unternehmen zu entwickeln. Diese Technologie liegt in den Händen der Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt, die die Führung übernehmen werden, und wir werden ihre Bemühungen weiterhin unterstützen", so Apple und Google.


Das System, das die Technikgiganten als "Expositionsmeldungen" bezeichnen, also wenn man sich durch einen Kontakt mit einem Virusträger einer Infektion exponiert hat, wird in Software-Updates auf Apples iPhone und Googles Android-Smartphones automatisch installiert, ob man es will oder nicht.

Ihr habt es auch bereits auf eurem Telefon, wenn es nicht ausgeschaltet war. Denn zum Beispiel, wenn ihr ein Android-OS habt, dann geht auf "Settings" oder "Einstellungen" und dann scrolled runter auf "Google", ihr werdet dann folgendes sehen:


Bei Apple kommt die Tracing-Feature mit iOS 13.5 plus andere wegen Covid-19:


So erkennt das iPhone ob man eine Maske trägt und deshalb die Gesichtserkennung nicht funktioniert. Es wird dann nach dem Passwort gefragt.

Vertreter der beiden Unternehmen sagen, dass sie erwarten, dass bald Anwendungen erscheinen werden, die das System nutzen, da mehrere Länder die Technologie bereits in technischen Tests einsetzen.

Eine Reihe von Ländern haben bereits bestätigt, dass sie das System von Google und Apple nutzen werden, darunter Deutschland und die Schweiz.

Das heisst, Google und Apple haben in ihrer Betriebssoftware das API erweitert, um die technische Voraussetzung zu schaffen und in alle Smartphones automatisch zu installieren, damit die jeweiligen Behörden eine App einführen können, welche alle Daten über wer sich wann, wo und mit wem trifft sammelt, zwecks angeblicher Infektionseindämmung.

Google und Apple arbeiten also eng mit den faschistischen Corona-Diktaturen zusammen, in einem weiteren Schritt zu Totalüberwachung der Bevölkerung. Guckt nach ob euer Phone auch schon "infiziert" ist und schreibt einen Kommentar.

Italien will 60’000 Corona-Spitzel rekrutieren

Das italienische Regime kündigte am Sonntag an, dass es 60'000 freiwillige "Bürgerassistenten" als Corona-Spitzel rekrutiert, die jeden Mitmenschen verraten sollen, der gegen die diktierten Verhaltensregeln bezüglich des Gebrauchs von Masken und sozialer Distanzierung verstösst.

Rom rekrutiert arbeitslose Bürger, insbesondere solche, die Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld erhalten, als Erweiterung ihrer uniformierten Sicherheitsdienste während der zweiten Phase der Coronavirus-Sperre, berichten italienische Medien.

Die Denunzianten in Zivil haben die Anweisung erhalten, auf Verstösse gegen die staatlich vorgeschriebenen Sicherheitsnormen zu achten und die Verletzer zu melden.


Die neue Massnahme soll verhindern, dass die Bürger in Versuchung geraten, die Einhaltung der staatlichen Vorschriften locker zu nehmen, nur weil keine uniformierte Polizei anwesend ist, denn jeder könnte ein Polizeispitzel sein.

Der Einsatz der Armee von "zivilen Assistenten" erinnert an Massnahmen, die italienische Bürgermeister, wie die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi, in der ersten Phase des Lockdowns ergriffen haben.

Frau Raggi richtete eine spezielle Website ein, auf der die Italiener ihre Nachbarn verpetzen konnten, wenn sie sahen, dass diese sich nicht an die festgelegten Normen hielten.

Die Massnahme stiess auf beträchtlichen Widerstand, wobei Kritik laut wurde, dass dieser Schritt der Behörden typisch für die dunklen Tage des italienischen Faschismus sei.

Die Rekrutierung von Spitzel wurde am Sonntag in einer gemeinsamen Erklärung angekündigt, die vom Minister für regionale Angelegenheiten und Autonomien, Francesco Boccia, und dem Bürgermeister von Bari (Apulien), Antonio Decaro, der als Präsident des nationalen Verbandes der italienischen Gemeinden fungiert, unterzeichnet wurde.

"Jetzt ist es an der Zeit, all jene Bürger zu rekrutieren, die dem Land helfen wollen und dabei einen grossen Bürgersinn an den Tag legen", heisst es darin.

Die Behörden erklärten, dass sie damit rechnen, ihre neue Armee von niederträchtigen V-Männern und V-Frauen bis Ende nächster Woche einsatzbereit zu haben.

Na dann wird der Erfinder des Faschismus Benito Mussolini sich wegen der Wiedereinführung von Informanten, Verpetzer, Blockwarte, Konfidenten (Ö) und Vertäfälär (CH) wohl sehr freuen, die ihre Nachbarn an die Polizei melden.

Dann sage noch einer, die erfundene Pandemie und Angstmacherei wird nicht als Grund zum Herausbringen der negativen Eingenschaften bei Charakterschweinen und zur Einführung einer Diktatur und dessen Polizeistaatmethoden verwendet.

Ist es nicht wieder typisch, wie uns die Politiker und Medien seit Jahrzehnten vehement vor dem Neo-Faschismus warnen und alle die kritisch sind in die rechte Verschwörungsecke stellen, dabei sind sie selber die grössten Faschisten. "Wenn wir es machen dann ist das kein Faschismus sondern dient nur zu eurem Schutz" sagen sie.