Archiv der Kategorie: Medien

Tagesdosis 15.7.2019 – Wenn ein ICE-Zugführer an einer historischen Lüge kratzt (Podcast)

Ein Kommentar von Ernst Wolff. Am vorletzten Sonntag geriet der Bahnverkehr in Frankfurt am Main ins Stocken. Der Zugführer eines […]

Der Beitrag Tagesdosis 15.7.2019 – Wenn ein ICE-Zugführer an einer historischen Lüge kratzt (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

Tagesdosis 15.7.2019 – Wenn ein ICE-Zugführer an einer historischen Lüge kratzt

Ein Kommentar von Ernst Wolff. Am vorletzten Sonntag geriet der Bahnverkehr in Frankfurt am Main ins Stocken. Der Zugführer eines […]

Der Beitrag Tagesdosis 15.7.2019 – Wenn ein ICE-Zugführer an einer historischen Lüge kratzt erschien zuerst auf KenFM.de.

Rufmordkampagne in Wikipedia und anderen Medien gegen Uwe Steimle

Ein Beitrag von Wikihausen. Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler. Schon im Jahr 2018 versuchte man […]

Der Beitrag Rufmordkampagne in Wikipedia und anderen Medien gegen Uwe Steimle erschien zuerst auf KenFM.de.

Tagesdosis 11.7.2019 – Im Tollhaus des information-warfare (Podcast)

Ein Kommentar von Ullrich Mies. Weite Teile der Bevölkerungen der „westlichen Wertegemeinschaft“ nehmen die Herrschaftsfraktionen ihrer Gesellschaften als Krebsgeschwür wahr. […]

Der Beitrag Tagesdosis 11.7.2019 – Im Tollhaus des information-warfare (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

Tagesdosis 11.7.2019 – Im Tollhaus des information-warfare

Ein Kommentar von Ullrich Mies. Weite Teile der Bevölkerungen der „westlichen Wertegemeinschaft“ nehmen die Herrschaftsfraktionen ihrer Gesellschaften als Krebsgeschwür wahr. […]

Der Beitrag Tagesdosis 11.7.2019 – Im Tollhaus des information-warfare erschien zuerst auf KenFM.de.

Steve Wozniak – löscht euer Facebook-Konto

Apple Mitbegründer Steve Wozniak hat letztes Jahr sein Facebook-Konto gelöscht und sagt nun jedem, der bereit ist, zuzuhören, dasselbe zu tun, bevor es zu spät ist. Das trifft auf viele andere "sozialen Medien" auch zu, die alle Datenkraken sind und Informationen über die Nutzer speichern und weiterverkaufen. Entweder an Konzerne oder an die Geheimdienste. Die Dienste werden als "gratis" angeboten, dabei ist nichts umsonst, man bezahlt mit seinen Daten und der Verletzung der Privatsphäre.


TMZ interviewte Wozniak am vergangenen Freitag am Reagan National Airport in D.C. und fragte ihn, ob er durch Facebook, Instagram und andere Social Media Plattformen, die seine Privatsphäre verletzen, gestört wird. Wozniak antwortete, dass soziale Plattformen unsere privaten Gespräche belauschen und persönliche Daten an Werbetreibende senden. Mit dem Mangel an Privatsphäre auf den sozialen Medien, sagte er, die meisten Menschen sollten ihre Konten löschen.

"Ich bin sehr darüber besorgt. Es gibt viele verschiedene Arten von Menschen, und einige der Vorteile von Facebook sind den Verlust der Privatsphäre wert", sagte Wozniak.

"Aber für viele wie mich ist meine Empfehlung an die meisten Leute - du solltest einen Weg finden, um von Facebook wegzukommen."

Wozniak sagte, dass es keine Möglichkeit gäbe, die Verletzung der Privatsphäre durch Big-Tech zu stoppen, ausser man nutzt die Dienste nicht. Big-Brother hört alles und speichert alles.

"Aber alles an dir.... Ich meine, sie können deinen Herzschlag jetzt mit Lasern messen, sie können dich mit vielen Geräten abhören. Wer weiss, ob mein Handy gerade zuhört. Alexa war schon viel in den Nachrichten", sagte er TMZ.



Was der Mitbegründer von Apple vorschlägt, sage ich schon seit Jahren. Ich habe seit 2011 kein Frazenbuch-Konto. Nicht weil ich es gelöscht habe, sondern weil mein Konto von "Zuckerschnute" gelöscht wurde.

Als ich anfing über die Bilderberg-Konferenz in St. Moriz im Juni 2011 zu berichten, wurde über Nacht ohne Vorwarnung das Konto gelöscht. Ich hatte damals über 10'000 "Freunde" und postete mein Artikel darauf.

Facebook und andere sammeln nicht nur die Nutzerdaten, sondern sie löschen auch Konten und zensieren die Meinungen oder Berichte, die dem Establishment nicht passen.

Es muss einem bewusst sein, durch die Nutzung der vielen "Gratisdienste", ob auf dem PC, Tablet oder Smartphone, hinterlässt man eine riesige Datenspur, die alles über einem zeigt.

Diese Datensammlung wird den Werbetreibenden verkauft, damit sie euch Produkte andrehen können, oder die Geheimdienste nutzen diese, um "unliebsame" Personen zu entdecken.

Deshalb nutze ich keinen einzigen dieser vielen Mediendienste die es gibt, nur E-Mail. Wichtige Texte werden chiffriert. Telefonieren tue ich mit ein IP-App und die Daten sind verschlüsselt.

Der Schutz meiner persönlichen Daten ist mir sehr wichtig und sollte auch für euch Priorität haben.

Ich wisst ja wer als erster den Satz brachte, "wer nichts zu verbergen hat muss nichts befürchten". Es war Joseph Goebbels nach der Machtergreifung der Nazis 1933 und Einführung des Polizeistaates.

In so einer faschistischen Welt leben wir spätestens seit 9/11 und Ausrufung des "Krieg gegen den Terror", denn wir sind in den Augen der westlichen "Demokratien" (lach) alle potenzielle "Staatsfeinde".

Dysfunktion der Macht um Acht: Die Bundespressekonferenz als Abbild unserer Scheindemokratie

von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam. Die Bundespressekonferenz (BKP) in Berlin ist ein untypischer Verein von Journalisten. Er lädt Kanzler, […]

Der Beitrag Dysfunktion der Macht um Acht: Die Bundespressekonferenz als Abbild unserer Scheindemokratie erschien zuerst auf KenFM.de.