Archiv der Kategorie: Medien

Der schmerzliche Verlust der Medien

Albrecht Müllers Buch „Glaube wenig, Hinterfrage alles, Denke selbst“ Rezension von Wolfgang Bittner. Es ist nicht das erste Buch, das […]

Der Beitrag Der schmerzliche Verlust der Medien erschien zuerst auf KenFM.de.

„Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst“ – Albrecht Müller bei den BUCHKOMPLIZEN

Albrecht Müller ist der Herausgeber der Medienplattform NachDenkSeiten. Vor über 10 Jahren bereits sah Müller die Notwendigkeit eines Portals im […]

Der Beitrag „Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst“ – Albrecht Müller bei den BUCHKOMPLIZEN erschien zuerst auf KenFM.de.

“Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” – Albrecht Müller bei den BUCHKOMPLIZEN (Podcast)

Albrecht Müller ist der Herausgeber der Medienplattform NachDenkSeiten. Vor über 10 Jahren bereits sah Müller die Notwendigkeit eines Portals im […]

Der Beitrag “Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst” – Albrecht Müller bei den BUCHKOMPLIZEN (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

Sascha Lobo lebt wirklich in der Verschwörungsgalaxie

Der deutscher Blogger, Buchautor, Journalist und Werbetexter (laut Wiki) Sascha Lobo publiziert auf Schmiergel-Online einen sogenannten Debatten-Podcast. Sein neuester Podcast heisst: 9/11 und Social Media: Mit zwölf Schritten in die Verschwörungsgalaxie.


Ich habe mir die Sendung angetan, denn man sollte schon Feindbeobachtung betreiben, um die Argumente dieser Systemwächter zu hören. Alleine, dass man für dieses Lügenmagazine arbeitet, zeigt ja schon, was sein Auftrag und für wen man unterwegs ist.

Warum nenne ich es ein Lügenmagazine? Da könnte man ein dickes Buch mit allen ihren Lügengeschichten darüber schreiben, aber ich erinnere nur an die erfundenen Märchen von ihrem "Superstar" Claas Relotius, der mit Journalistenpreisen überhäuft wurde.

Praktisch alle seine Reportagen, die im Schmiergel und anderen Fake-News-Medien veröffentlicht und hochgelobt wurden, waren erfunden, hat sich dieser Märchenerzähler aus den Fingern gesogen. Seine Auftraggeber haben sie aber als Wahrheit publiziert.

Wir sind Geisteskrank

Lobo benutzt seine Sendung, um kritische Menschen als "Verschwörungsgläubinge" zu diskreditieren, als psychisch gestört darzustellen, und wie man deswegen in Verschwörungszirkeln hineingeraten kann.

Also ich selber sehe mich nicht als Verschwörungstheoretiker, ein Begriff, der nur zur Diskreditierung dient, sondern als jemand, der die offiziellen Erklärungen von Ereignissen, die über die Medien als Propaganda verkündet werden, kritisch betrachtet und auseinander nimmt.

Wir sehen diese Verkündung der "einzigen Wahrheit" in vielen Bereichen und wir alle sollen nur diese "eine Wahrheit" glauben. Beispiel, neben 9/11 gibt es weitere "Wahrheiten", CO2 ist ein Klimakiller, Erdöl wäre ein fossiler Brennstoff und es gebe mehr als zwei Geschlechter.

So etwas nennt man ein Dogma. Jeder der diese von oben verordnete Meinung Widerstand leistet und dessen unumstösslichen Wahrheits- anspruch anzweifelt, ist nicht nur ein Verschwörungstheoretiker, sondern ein Volksschädling und mittlerweile sogar ein Terrorist.

Deshalb macht sich Sasch Lobo sehr viel Mühe, um uns als "geisteskrank" darzustellen, die ihren Mund halten und verschwinden sollen.

Das haben die Faschisten und Kommunisten auch mit Kritikern ihrer Dogmen und Dissidenten gegen ihre Diktatur gemacht, sie als krank erklärt und in die Klappsmühle eingesperrt.

Wir leben schon länger in einer Meinungsdiktatur und abweichende Meinungen werde nicht toleriert, obwohl die Ultraliberalen wie Lobo sich als sehr tolerant darstellen. Meinungsfreiheit gilt für diese Heuchler nur, wenn man ihre Meinung übernimmt.

Laut Lobo würden wir nur deshalb die offiziellen Narrative anzweifeln, weil wir im Lebensmittelalter einen Schock erlebten haben, wie Arbeitsplatzverlust und/oder Scheidung und deshalb Selbstzweifel und Existenzangst haben, was uns in die Verschwörungsecke getrieben hat.

Lobos Argument ist völliger Blödsinn, denn ich werde oft von sehr jungen Menschen kontaktiert, Schüler und Studenten, welche die offiziellen Erklärungen nicht glauben, und sie haben nichts von den "Störungen" erlebt, die Lobo als Ursache nennt.

Diese Jugendlichen sind unbelastete kritische Menschen und benutzen ihr Hirn, ihr logisches Denken und gesunden Menschenverstand, merken dabei, was ihnen die "Autoritäten" erzählen, kann nicht stimmen.

Ich gebe euch ein Beispiel, wie wir alle an einer Verschwörung teilnehmen und eine Lüge verbreiten:

Wir lassen unseren Kindern glauben, und davon lebt die ganze Wirtschaft, der Weihnachtsmann kommt in jede Wohnung, bringt die Geschenke und legt sie unter den Weihnachtsbaum.

Wenn jetzt ein Kind hergeht, das in der Schule rechnen gelernt hat und logisches Denken, und sagt: "Aber Papa, ich habe ausgerechnet, wenn der Weihnachtsmann nur 10 Sekunden für jede Familie benötigt, um durch den Schornstein hereinzukommen und die Geschenke zu bringen, bei Millionen von Wohnungen, schafft er das gar nicht in einer Nacht. Der Weihnachtsmann kann die Geschenke nicht bringen. Bist du das?"

Was sagen wir zu diesem intelligenten Kind? "Ja, da hast du recht" oder "Sei ruhig, du denkst zu viel und glaube an den Weihnachtsmann".

Was ich damit sagen will, wir werden wie Kinder behandelt, die nicht nachdenken dürfen und still sein sollen, was viele Erklärungen über Ereignisse betrifft.

Stellt Fragen, verlangt Antworten

Wenn die Regierungen und ihre Hofberichterstatter ein Ereignis erklären, dann gehe ich dabei wie ein Kriminalist vor und stelle die drei grundsätzlichen Fragen, um an die Wahrheit zu kommen: Wer hatte ein Motiv, wer hatte die Mittel und wer hatte die Möglichkeit?

Also wer war der wirklich Täter und wer hat was davon?

Sascha Lobo unterstellt, Regierungen können nicht kriminell sein und alles was der Staat von sich gibt ist richtig und muss man glauben. Wer kein Gläubiger ist und nicht obrigkeitshörig, der lebt in einer "Verschwörungsgalaxie".

Zuerst will ich feststellen, die grössten Verschwörungstheoretiker was 9/11 betrifft sind die Regierungen und die Medien selber, und die, welche den Politikern und Medien glauben.

Warum? Weil die offizielle Erklärung, wie 9/11 abgelaufen sein soll, die grösste Verschwörung überhaupt in sich beinhaltet. Was uns als "Wahrheit" verkauft wird, ist die absurdeste Verschwörung von allen.

Wir sollen also glauben, der kranke Osama Bin Laden hat aus seiner Höhle in Afghanistan sich mit 19 Terroristen verschworen, Amerika anzugreifen, mit Amateuren die nicht fliegen konnten, die noch nie eine Boeing gesteuert haben, und hat sie dazu gebracht, vier Linienmaschinen mit Teppichmessern gegen den Willen der Piloten zu kapern, schafften es die ganze Luftverteidigung der Vereinigten Staaten auszutricksen und auszuschalten, um ungehindert über Amerika zu fliegen, präzise in die beiden Zwillingstürme des WTC zu krachen, dazu in das am besten bewachte Pentagon zu stürzen, die Befehlszentrale des gesamten amerikanischen Militärs. Bin Laden hat es sogar an diesem Tag geschafft, die physikalischen Gesetze auszuschalten und hat mit zwei Flugzeugen DREI Wolkenkratzer komplett zerstört und zu Staub verwandelt.

Diesen Ablauf sollen wir kritiklos schlucken und dürfen wir nicht anzweifeln. Wenn wir es tun, wenn wir unseren Menschenverstand benutzen, dann werden wir von so Leuten wie Sascha Lobo als psychisch geschädigt bezeichnet, als Verschwörungsspinner, die in einer Verschwörungsgalaxie leben.

Dabei sind er und viele andere die wirklichen Verschwörungsspinner, weil sie der offiziellen Verschwörungsgeschichte glauben. Sie kommen nicht mit Fakten und logischen Argumenten, sondern mit subjektiven Gefühlen und irrationalen Beispielen.

Ich musste ja lachen, als Lobo in der Sendung das Experiment von Solomon Ash als Beispiel brachte, um uns zu diskreditieren. Dabei ist das ein Beispiel, um genau das was wir sagen zu beweisen und gegen seine Behauptungen.

Lobo lügt schon mal, denn das Experiment wurde 1951 von Ash durchgeführt und nicht in den 1960-Jahren, wie er in der Sendung sagt.

Dieses Konformitätsexperiment, 1951 von Solomon Asch veröffentlicht, ist eine Studienreihe, die zeigte, wie Gruppenzwang eine Person so zu beeinflussen vermag, dass sie eine offensichtlich falsche Aussage als richtig bewertet.

Ich will nicht die Details des Experiment aufzählen, kann man selber nachlesen, aber Lobo benutzt es um zu behaupten, wir Kritiker würden deshalb Verschwörungstheorien nachlaufen, weil wir einem Gruppenzwang unterliegen.

Das ist so was von falsch, ich kann über die Stupidität von Lobo oder seine absichtliche Täuschung nur den Kopf schütteln, denn genau das Gegenteil ist der Fall. Wir unterliegen eben KEINEM Gruppenzwang, denn wir sind Kritiker dessen, was die Mehrheit oder die Massen als Gruppe glauben soll.

Wir sind diejenigen, die die Falschheit von 2+2=5 sehen und eben NICHT weil es von oben als richtig bezeichnet wird übernehmen. Lobo hat sich mit dem Asch-Experiment selber diskreditiert und unglaubwürdig gemacht.

ER unterliegt einem Gruppenzwang, wie die anderen Gläubigen der Obrigkeit auch, weil sie nicht sehen wollen, 2+2=4. Ich meine damit, jeder der Augen im Kopf hat und die Zusammenbrüche der Wolkenkratzer beobachtet, MUSS zum Schluss kommen, die wurden gesprengt.

Die WTC-Gebäude wurden gesprengt

Es gibt ja den bekannten Ententest der lautet: Wenn ein Vogel wie eine Ente geht und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt, dann ist dieser Vogel eine Ente.

Auf 9/11 übertragen, wenn der Zusammenbruch von Gebäuden wie eine Sprengung aussieht, dann ist es eine Sprengung. Das heisst wiederum, die offizielle Erklärung, die wir glauben sollen, Osama Bin Laden ist der Täter, stimmt nicht.

Man muss ja nur beobachten, was die US-Justiz zu diesem Fall NICHT getan hat. Das amerikanische Justizministerium hat NIE Osama Bin Laden wegen 9/11 gesucht und auch NIE angeklagt.

Auf die Frage von Journalisten, warum das FBI Bin Laden nicht wegen 9/11 suchen würde, wurde geantwortet, weil die Justiz keine Beweise für seine Tatbeteiligung hätte.

Wenn also dieser Sascha Lobo und andere Kollegen aus der Medienbranche ihren Job richtig machen würden, dann kämen sie alleine durch das Fehlen an Beweisen zur Erkenntnis, die offizielle Story des Bush-Regimes über 9/11 ist eine Lüge.

Wenn nämlich die Vereinigten Staaten ein Rechtsstaat ist, wie ja allgemein geglaubt und behauptet wird, dann ist ein Beschuldigter, dem man die Tat nicht nachweisen kann, UNSCHULDIG. Dann war es nicht Osama Bin Laden und die Al-Kaida sondern jemand anders.

Bin Laden hat ja von Anfang an bestritten, er hätte mit 9/11 etwas zu tun, und sagte, es hätten Kräfte innerhalb der USA diesen Angriff durchgeführt.

Die Taliban haben sogar gesagt, sie würden Bin Laden von Afghanistan an die USA ausliefern, wenn Washington Beweise für seine Schuld bringen würde. Das hat dann der damalige US-Aussenminister Colin Powell versprochen aber NIE gemacht.

Stattdessen haben die Amerikaner und die NATO-Alliierten einen Angriffskrieg gegen Afghanistan gestartet, der bis heute 18 Jahre lang andauert. Alles wegen einer Lüge!!!

Der Millionär Jimmy Walter hat 2005 eine Belohnung von 1 Million Dollar ausgeschrieben, wenn jemand beweisen könnte, Osma Bin Laden wäre der grosse Drahtzieher hinter 9/11 gewesen und die Türme wurden wie offiziell behauptet zerstört, also NICHT durch Sprengung.

Bis heute hat niemand den Beweis erbracht und das Geld abgeholt. NIEMAND!!!

2009 habe auch ich eine Herausforderung an alle die an die offizielle 9/11-Story glauben gestellt, wir machen einen Gerichtsfall und ich spiele den Verteidiger von Osama Bin Laden und sie die Ankläger. Sollen sie doch beweisen, er war es.

Siehe: "Der Gerichtsfall gegen Osama Bin Laden"

Wenn der amerikanische Staat behauptet, eine Beschuldigter hat ein Verbrechen begangen, in diesem Fall fast 3'000 Menschen ermordet, dann müssen sie es beweisen. Haben sie NICHT getan.

Es sind also nicht wir Wahrheitssucher, die irre sind und spinnen, so wie Sascha Lobo behauptet, sondern er und seine Gläubigen sind die, welche in der Verschwörungsgalaxie leben und ihren Geisteszustand überprüfen sollten.

Wir leben nicht in einer Dissonanz zwischen dem was wir beobachten und dem was es bedeutet (2+2=4), sondern SIE sind die Kranken, die ihren Augen nicht trauen und blind der Obrigkeit glauben (2+2=5).

Also Sascha Lobo, wegen Leuten wie dich, welche die Lügen der Regierungen verbreiten und aufrecht erhalten, und uns Wahrheitssucher bekämpfen, ist die Welt in dem schlechten Zustand wie sie ist.

Ihr in den Medien seid schuld, dass immer wieder Kriege stattfinden, weil ihr die Propaganda dafür macht. Bekennt endlich eure Schuld und zeigt Reue, macht das richtige und dient der Wahrheit und damit der Menschheit.

Tagesdosis 11.9.2019 – Die Faschismus-Maschine (Podcast)

Ein Kommentar von Anna Zollner. 1946, sprich nur ein Jahr nachdem der zweite Weltkrieg zu Ende gegangen war, entstand in […]

Der Beitrag Tagesdosis 11.9.2019 – Die Faschismus-Maschine (Podcast) erschien zuerst auf KenFM.de.

Tagesdosis 11.9.2019 – Die Faschismus-Maschine

Ein Kommentar von Anna Zollner. 1946, sprich nur ein Jahr nachdem der zweite Weltkrieg zu Ende gegangen war, entstand in […]

Der Beitrag Tagesdosis 11.9.2019 – Die Faschismus-Maschine erschien zuerst auf KenFM.de.

9/11 und wer entscheidet was eine Nachricht ist?

Ich bin sicher ihr habt alle die wichtige Nachricht mitbekommen, denn die Medien bringen diese prominent rund um die Uhr und als riesen Schlagzeile. Aber ich wiederhole die Meldung trotzdem, weil sie so wichtig ist: "Eine Studie der Universität von Alaska kommt zu Schluss, WTC7 ist nicht durch Feuer zusammengebrochen sondern weil alle Stützen gleichzeitig nachgegeben haben." Die Studie wurde durch die Fachateilung für Hochbau unter der Leitung von Dr. Leroy Hulsey, Dr. Zhili Quan und Dr. Feng Xiao durchgeführt. Das Resultat der Studie wurde am 4. September veröffentlicht und hier ist der Link dazu.


Das bedeutet, alle 81 Stützen des Gebäudes können nur "gleichzeitig nachgegeben" haben, wenn sie auf einen Schlag geschwächt, also gesprengt wurden.



Deshalb "WTC7 WURDE GESPRENGT" hat die Bild-Zeitung auf der ersten Seite mit Grossbuchstaben geschrieben und das ZDF im "heute journal" als Aufmacher gemeldet.

Claus Kleber sagte ganz aufgeregt: "Guten Abend, der dritte Wolkenkratzer, der am 11. September 2001 in New York zusammenstürzte, World Trade Center 7, ist gesprengt worden. Das zeigt eine Studie der Universität von Alaska in Fairbanks."

Damit wissen es alle und ihr auch ... Wie? Ihr wisst es nicht? Nichts davon gehört? Keine Meldung darüber gesehen? Wie ist das möglich?

Da kommt die Fachabteilung für Baustatik einer bekannten amerikanischen Universität, die von namhaften Professoren mit Doktortitel geleitet wird, nach genauer Studie zum Schluss, WTC7 wurde gesprengt, und keine einzige Nachricht erscheint darüber in den sogenannten seriösen Medien???

Denn, wenn alle 81 Stahlträger, welche das Gebäude stützten, gleichzeitig versagt haben, dann muss das Gebäude gesprengt worden sein, so wie bei einer Sprengung für einen Abriss.

Erzählt haben uns aber die Medien seit 18 Jahren, nur ein Feuer von Büromaterial genährt hat WTC7 perfekt senkrecht einstürzen lassen und komplett zerstört. Dabei muss man aus der Studie schliessen, WTC7 war für eine Sprengung vorbereitet und hat man in die Luft gejagt.

Das bedeutet, die offizielle Erklärung über 9/11 ist falsch und die Täter waren NICHT arabische Terroristen unter der Führung von Osama Bin Laden, die mit vier entführten Flugzeugen Angriffe durchführten.

HALLO ... ins WTC7 ist gar kein Flugzeug eingeschlagen!!!

Daraus stellt sich die Frage; "WER KONTROLLIERT DIE MEDIEN?" und "WER ENTSCHEIDET, WAS EINE NACHRICHT IST UND WAS NICHT?"

Warum weigern sich gut bezahlte Journalisten ihre Aufgabe zu erfüllen, ihren Job zu machen, zu recherchieren und stattdessen plappern nur das offizielle Lügenmärchen nach? Ja, sie verteidigen sogar die Lügen!

Warum werden alle Informationen, welche den offiziellen Hergang als falsch und unmöglich aufdecken, MASSIV UNTERDRÜCKT???

Warum werden nicht nur normale Personen sondern auch Fachexperten, die kritisch sind und Behauptungen hinterfragen, zu einer anderen Ursache kommen, als "Verschwörungsspinner" hingestellt und disqualifiziert?

Warum gilt heute nur eine einzige Meinung, die von oben diktierte, und keine andere wird geduldet???

Sind es die Mächte hinter den Kulissen, die wirklich 9/11 durchgeführt haben, welche die Meinung steuern? Ist es die Gruppe, denen auch die Medien gehören?

Sind "Profijournalisten" wie Claus Kleber und viele andere nur Mietmäuler, völlig korrupt und gekauft, damit sie uns anlügen?

Sind die Profimedien, ob Zeitungen, Magazine oder TV-Sender, nur Propagandaorgane, um uns zu täuschen, zu desinformieren und unser Denken und unsere Meinung zu steuern?

Die Antwort auf alle diese Fragen ist ein deutliches JA!!!

Für mich ist schon lange klar, der beste Weg die Menschen dumm zu halten und in ihrer Meinung zu lenken, ist, in dem man wichtige Nachrichten einfach nicht bringt, sie total verschweigt und verschwinden lässt, so wie jetzt in diesem Fall!!!

Wenn man die Wahrheit unterdrückt, dann wissen die Leute nichts und es gibt keine Diskussion darüber. Nachrichten nicht bringen ist die effektivste Art zu lügen!

Was nicht in der Zeitung steht und nicht im TV gemeldet wird, ist nicht passiert. Die konditionierten Medienkonsumenten glauben eher was auf dem Bildschirm gezeigt wird, als was sie mit ihren eigenen Augen gesehen haben.

Dafür bringt man völlig unwichtige Meldungen und bauscht sie auf, um vom wirklichen Geschehen abzulenken. Wie, welche Promischlampe hat einen Furz gelassen, betrügt jetzt wen mit wem und hat sich die Titten aufgepumpt, das sind wichtige News.

Oder die Schlagzeile der BLÖD-Zeitung von heute: "Nach der 2:4-Pleite gegen Holland - Neuer schlägt EM-Alarm". Ja, Fussball ist immer bestens geeignet, um die Prols emotional zu beschäftigen, damit sie nicht merken, wie sie belogen und betrogen werden.

Die Medien steuern mit der sogenannten "Nachrichtenlage", was wir wissen und nicht wissen sollen. Sie bestimmen die Themen, über die geredet und diskutiert werden. Ja, der Klimawandel und das pöse pöse CO2.

Warum ist die Wahrheit über die Geschehnisse vom 11. September 2001 viel wichtiger als alles andere? Weil seit 9/11 die ganze Welt sich verändert hat. Nichts ist mehr so wie es vorher war. Es hat uns alle betroffen!

Mit der Lüge, moslemische Terroristen hätten Amerika angegriffen, haben sie alle Kriege seitdem begründet. Nicht nur die Kriege in Zentralasien, im Mittleren Osten und in Afrika, sondern besonders den Krieg gegen uns alle, gegen unsere Grundrechte und Freiheiten.

Wenn aber was uns über den Ablauf von 9/11 und den Tätern erzählt wird alles gelogen ist, dann sind auch alle Gründe für die Kriege, für die Einführung des Polizei- und Überwachungsstaates, für die Einschränkung unserer Rechte, völlig gelogen.

Das ist doch das wichtigste zu wissen!!!

9/11 war ein Angriff auf sich selber, eine Operation unter falscher Flagge, um es Sündenböcke in Form von Arabern in die Schuhe zu schieben. Die wirklichen Täter haben alles getan, um falsche Spuren zu legen und sich selber unsichtbar zu machen.

Wer hat 9/11 geplant, organisiert und durchgeführt? Wer hat die gesamte Luftverteidigung der Vereinigten Staaten ausgeschaltet und das Land damit wehrlos gemacht?

Ganz sicher nicht der schwer kranke Osama Bin Laden aus seiner Höhle in Afghanistan mit seinen 19 Amateuren, das ist völlig absurd und lächerlich. Wer das behauptet ist entweder ein Idiot oder ein Helfer der Täter.

Jeder der sich nur etwas mit den Ereignissen vom 11. September 2001 beschäftigt, seinen gesunden Menschenverstand benutzt und einfache physikalische Gesetze und Logik anwendet, muss zu Schluss kommen, was uns erzählt wird kann nie und nimmer stimmen.

Wolkenkratzer aus Stahl und Beton brechen nicht einfach durch Feuer komplett zusammen und verwandeln sich in Staub. Um sie so zu zerstören wie wir es gesehen haben muss eine gewaltige geplante Sprengung erfolgt sein.

Das soll keine Sprengung sein?

Das schliesst arabische Terroristen grundsätzlich aus, denn nur wer ungehinderten Zugang zu den Gebäuden hatte, die Sicherheit kontrollierte, wochen- oder monatelang die Sprengung vorbereiten konnte, hat es getan.

Und wer kann das sein? Ja die, welche vom "Terroranschlag" mehrfach profitierten. Die, welche die Araber als Feinde der Menschheit darstellen wollten, die, die ihre Kriege gegen die Nachbarn dadurch bekamen. Die, die sich immer als "arme Opfer" darstellen.

Auf die Frage noch am selben Tag, was der Angriff für die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Israel bedeutete, antwortete Benjamin Netanjahu: "Es ist sehr gut." Fast 3'000 Menschen waren gestorben und er nannte diesen Massenmord "sehr gut!"

Im Jahre 2008 hat Netanjahu dies bestätigt, in dem er vor Publikum an der Bar-Ilan-Universität sagte, dass die Terroranschläge vom 11. September 2001 für Israel von Vorteil gewesen seien.

"Wir profitieren von einer Sache, und das ist der Angriff auf die Twin Towers und das Pentagon und der amerikanische Kampf im Irak".
Er fügte hinzu, dass diese Ereignisse "die öffentliche Meinung der USA zu unseren Gunsten beeinflusst haben".

Ja, die Amerikaner wurden dadurch massiv getäuscht, für Israel die Kriege zu führen, das amerikanische Soldaten für Israel sterben! Dabei waren gar nicht Araber oder Moslems die wirklichen Täter!

Die Taliban waren es nicht, Saddam Hussein war es nicht, Muammar Gaddafi war es nicht und Bashar al-Assad war es auch nicht, aber gegen die Länder die sie vertreten haben die USA Angriffskriege geführt.

Für wen wirklich? Nur für Israel!!!

Man versucht sogar den Iran als 9/11-Täter hinzustellen, hat das Land zu einem staatlichen Sponsor von Terror deklariert, um die massiven Sanktionen und sogar einen Krieg begründen zu können.

Für wen das alles? Nur für Israel!

Wann wacht die amerikanische Bevölkerung, aber auch die Welt, endlich auf, wer wirklich der Terrorstaat ist und keinen Frieden will?

Wer die Nachrichten kontrolliert, wird das zu verhindern wissen. Deshalb ist diese Studie der Universität Alaska keine Schlagzeile für die Fake-News-Main-Shit-Medien wert.

Auch nicht die Forderung der Feuerwehrkommandanten von New York, eine neue Untersuchung der Ereignisse des 11. September 2001 durchzuführen, weil "überwältigende Beweise" vorliegen, "vorab gepflanzte Sprengstoffe ... welche die Zerstörung der drei Gebäude des World Trade Center verursacht haben".

Veranstaltungshinweis: Buchpräsentation mit Florian Kirner „Leichter als Luft“

Schöner als fliegen Eine verrückte Zeitreise durch Berlin vom 11. September bis heute. Donna Fauna, der Kanarienquex und das Weazel […]

Der Beitrag Veranstaltungshinweis: Buchpräsentation mit Florian Kirner „Leichter als Luft“ erschien zuerst auf KenFM.de.